Sie sind hier: Archiv
DeutschEnglishFrancais
20.9.2017 : 22:10 : +0200

Archiv

Jahreshauptversammlung 2010 und VM Ehrungen

Auf der Jahreshauptversammlung des SVA wurden auch die Ehrungen der VM vorgenommen

mehr hierzu

Wochenende der Schützenvereine

vErfolgreiches Wochenende der Schützenvereine beim

SV AppenhofenDorfmeisterschaft übertrifft die Erwartungen

Eine erfolgreiche Bilanz zog der 1. Vorsitzende des Schützenverein Appenhofen, Volker Herder,  bei der Siegerehrung der Dorfmeisterschaft 2012.

mehr hierzu und die Ergebnisse gibt es hier--->

 

Schützenfest und Kerwe 2013

Schützen und Landfrauen feierten an Kerwe bis in den frühen Morgen. Erfolgreichstes Fest seit 20 Jahren.

mehr hierzu --->

 

AKTUELL Oberliga Luftgewehr

SV Appenhofen besiegt Angstgegner SSV Wachenheim
und verbleibt in der Oberliga

Ein knappes 3:2 sichert dem SV Appenhofen den Klassenerhalt in der Oberliga gegen Angstgegner SSV Wachenheim. Der Druck in der letzten Zehnerserie war zu groß für Heike Kreitmann, Christoph Specht hatte schon 95 Ringe und ein Gesamtergebnis von 377 Ringen vorgelegt. Kreitmann hätte eine 94 Serie zum Sieg gereicht, doch die Nerven hielten nicht. Sie erzielte „nur“ 89 Ringe und musste den entscheidenden Punkt abgeben.  Die weiteren Punkte holten Steffen Leidner 386:382, sowie Christian Daußmann 383:372. Appenhofen hatte somit den Klassenerhalt in der Tasche. Der SSV Wachenheim muss nun den letzten Wettkampf gegen den bereits feststehenden Absteiger TUS Maßweiler gewinnen um noch in die Relegation mit den besten vier Mannschaften aus den Pfalzligen zu kommen.

 

Die Nerven spielten auch beim letzten Wettkampf des Tages eine große Rolle, denn der SV A. musste sich mit dem Gastgeber SV Stambach messen. Der SV Stambach, der in Bestbesetzung antrat, benötigte unbedingt einen Sieg um den Klassenerhalt ebenfalls vorzeitig zu sichern. Auch hier war die letzte Serie ausschlaggebend. Andres Flicker (Stambach) führte mit 5 Ringen nach 30 Schuss, doch auch er zeigte Nerven, nach einer sehr starken Wettkampferöffnung mit 99 Ringen, schoss er eine 88 Serie mit den letzten 10 Schuss, doch ein Ring Vorsprung  konnte er gegen Daußmann (377:376) noch retten. Somit siegte Stambach knapp 3:2

Steffen Leidner musste sich in einem packenden Match gegen Sandra Manger-Nikl mit 388:390 geschlagen geben. Andreas Kehrt erzielte mit 394 das beste Tagesergebnis zwei Hunderterserien unterstrichen seine Leistung. Mit 394:385 gewann Kehrt gegen Nikl Christian. Den zweiten Punkt für Appenhofen holte Luisa Bartholomä mit 382:378 Ringen. Den zahlreichen Zuschauern war Spannung bis zum lenzten Schuss geboten.

 

Beim Endkampf am 14.12. in Schopp trifft man noch auf den Tabellenzweiten SSV Hatzenbühl.

Senationell SV Appenhofen LG Landesmeister

Bei den aktuell laufenden Landesmeisterschaften des PSSB wurde die LG Mannschaft des SV Appenhofen Landesmeister.

Glückwunsch !!!!!!!!!!

 

Arbeitseinsatz ein voller Erfolg

Der Arbeitseinsatz am Samstag, 22.Juni, war ein großer Erfolg. Es waren endlich mal viele Helfer da und haben so richtig mit angepackt. Es wurde ein enormes Stück der anliegenden Arbeiten weggeschafft.

Vielen Dank.

Bildgalerie zum Helfereinsatz hier---->

Bilder der Mitgliederversammlung

KOSM Ulrich Weber leitete die Wahlen
Die Berichte der Vorstandsmitglieder
Ehrung der Vereinsmeister hier:Johann Kroll
Ehrung Vereinsmeister: Bernd Roth
Vereinsmeister: Volker Merdian
Andreas Kerth ehrt Traudel Grychtol
SV Appenhofen zurück in Oberliga

Das Luftgewehrteam des Schützenverein Appenhofen hat den Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft. Beim Relegationschießen auf der Schießanlage des SV Rheinzabern galt der SV A. als Meister der Pfalzliga-Süd als Favorit.

Dazu stießen die Teams, wie der ESC West Kaiserslautern als Rundenkampfsieger aus der Pfalzliga-West, sowie die SG Landstuhl, der SV Reifenberg, und der SV Stammbach, der als vorletzter der Oberliga in die Relegation musste.

Aus diesen fünf Vereinen schafften es dieses Jahr sogar die drei besten Teams, da der SG Speyer der Aufstieg in die 2. Liga gelang.

Jede Mannschaft hatte 2 Starts zu absolvieren. Nach dem 1 Durchgang führte der SV Stambach (1903) das Feld mit  4 Ringen Vorsprung auf den SV Appenhofen (1899) an. Christoph Specht (374) vom Kreisligameister des SV Appenhofen wurde auf Grund seiner guten Leistungen bei den Rundenwettkämpfen von der dritten Mannschaft in Aufstiegsteam berufen. Er wurde im zweiten Durchgang aber ersetzt durch Alexander Moos (385) einen erfahren Schützen. Das Team ergänzte Christian Daußmann, er erzielte 389 Ringe, Steffen Leidner 386 Ringe, Daniela Hirsch 377 Ringe. Durch die Umstellung konnte der SV A die Leistung steigern und erzielte 1919 Ringe. Was Tagesbestleistung bedeutete. Mit einem Gesamtergebnis von 3818 Ringen lag die Mannschaft 25 Ringe vor dem zweitplazierten dem SV Stambach (3793). Der ESC West Kaiserslautern verdrängte im 2. Durchgang die SG Landstuhl vom 3. Platz und hat ebenfalls mit 3753 Ringen den Aufstieg geschafft.

SV Appenhofen trauert um Karl Frey 

 

Der Schützenverein Appenhofen trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied 

Karl Frey 

Karl musste die laufenden Auflage-Wettkämpfe aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beenden. Leider konnte sich sein Körper von einer Operation nicht mehr erholen.

 Karl war ein sehr guter und motivierter Sportschütze und zählte im

 Schützenkreis Bad Bergzabern zu den besten Einzelschützen.

Karl hat sich seit 1999 für den SV Appenhofen engagiert, er hatte den Posten des Waffen und Gerätewartes im Verein inne.

Im Dezember wäre Karl 73 Jahre geworden.

Der SV Appenhofen hat ihm sehr viel zu verdanken. 

Wir werden unseren Schützenbruder Karl Frey in positiver Erinnerung behalten. 

Mit traurigem Schützengruß

Volker Herder OSM


__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Jugend –Landesschützenkönig 2012

 

Christoph Specht  

 

 Christoph Specht ist neuer Jugend-Landesschützenkönig 2012.

Er startet somit für den Pfälzischen Schützenbund beim Bundeskönigschießen im April 2013 das in  Potsdam ausgetragen wird. Der SV Appenhofen ist stolz, einen solch erfolgreichen Nachwuchsschützen in seinen Reihen zu haben. Er ist der erste Jugend-Landesschützenkönig aus den Reihen des SV Appenhofen und des Schützenkreises Bad Bergzabern. Welch eine Erfolgsbilanz hat Christoph Specht 2012 nachzuweisen. Im Frühjahr wird er Rundenkampfsieger der Schützenjugend im Kreis Bad Bergzabern. Er wird Kreismeister und Kreisschützenkönig.

Bei der Landesmeisterschaft wird er mit dem Luftgewehr dritter der Einzelwertung und mit der Mannschaft Vizemeister.

Christoph qualifiziert sich zur Deutschen Meisterschaft in München, verzichtet aber wegen einer gerade begonnenen Ausbildung auf einen Start. Christoph schießt bei den aktiven die Luftgewehr-Rundenkämpfe im Schützenkreis mit. Er ist Leistungsträger der Mannschaft und wird mit seinem Team Meister und Einzel Rundenkampfsieger des Schützenkreises Bad Bergzabern.

Beim Landesjugendtag, krönt Christoph sein bisher erfolgreichstes Sportjahr mit einem 22,1 Teiler und wird Jugend-Landesschützenkönig.

 

Festakt des Schützenkreises in Billigheim-Ingenheim

Im Bürgerhaus von Billigheim-Ingenheim hat unser Schützenkreis Bad-Bergzabern sein 50-Jähriges Jubiläum stivoll begangen. Erschienen waren auch Vetreter aus Politik und Sport, allen voran unser Ministerpräsident Kurt Beck.

Neben zahlreichen Ehrungen durch den Sportbund -Pfalz, den PSSB und den Schützenkreis wurden auch die Schützenkönige proklamiert.

Eine Bilderschau hierzu finden Sie ------>

Wechsel in der Vorstandschaft

Zum 30. September legt unser 1. Vorsitzender und OSM Johann Kroll nach langen Jahren der Vorstandschaft sein Amt als 1. Vorsitzender und OSM
des SV Appenhofen nieder und geht in seinen wohlverdiensten Ruhestand.
Der Verein wünscht Johann Kroll alles erdenklich Gute für seine kommende Zeit
Ab 01. Oktober wird dann satzungsgemäß der Verein vom 2. Vorsitzenden Volker Herder geführt.

Unser langjähriger Vorsitzender Johann Kroll
Die neue Führung des Vereins Volker Herder
Weihnachtsfeier 2011

In guter, stimmungsvoller Atmosphäre fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Schützenhaus statt.

Interims-OSM-Volker Herder konnte auch eine Vielzahl von Jugendschützen begrüßen.

Höhepunkt des Abends war das Dankeschön und die Verabschiedung an den ausgeschiedenen OSM Johann Kroll.

Bilder zur Weihnachtsfeier gubt es hier----->

 

 

 

Luftgewehr Oberliga

Dausch sorgt für Furore

Der 5.+6. Luftgewehr Oberliga Wettkampf war zweigeteilt, bereits am Samstag schoss eine Gruppe auf der Schießanlage des SV Schopp, die in der Turnhalle 10 elektronische Stände aufgebaut hatten, da es Sonntags noch 2. Bundesliga zu bestaunen gab und der SV Schopp 2 Heimsiege einfuhr und die Tabelle der 2. Liga anführt.

Doch was sich am Samstag in der Sporthalle ereignete war Schießsport vom Feinsten und den zahlreichen Zuschauern stockte ab und zu der Atem. Im ersten Wettkampf verlor der Tabellenführer SSV Wachenheim 2:3 gegen Gastgeber SV Schopp. Im zweiten Wettkampf punktete der SV Appenhofen souverän mit 5:0 gegen den Tabellenvorletzten SV Stambach.

Auch den dritten Wettkampf verlor Stambach gegen Wachenheim mit 2:3. Doch was sich im letzten Wettkampf des ereignisreichen Wettkampftages abspielte war eine Sensation und vor Spannung nicht zu überbieten.

Der SV Schopp musste gegen den SV Appenhofen antreten. Fred Heitzmann Trainer des SVS stellte sein Team um, damit die beide D-Kaderschützen Berberich (SVS) und Dausch (SVA.) an Position 3 im direkten Duell ihre Klasse beweisen konnten. Die Partie auf allen 5 Positionen war lange offen. Nach gut der Hälfte der Schüsse war klar, dass auf Position eins Andreas Kehrt und Jan Milde Pos. 4 (beide SV A.) in Führung gingen, diese konnten Ihren Wettkampf gegen Yvonne Roos (390:382) und Ulrike Krebs (382:380) auch gewinnen.

Christian Daußmann gegen Anette Mayer (378:384) und Gerd Leonhardt gegen Alexander Moos (377: 380) mussten die Punkte dem Gastgeber lassen. Somit stand es unentschieden. Doch Xenia Berberich Schopp, und Maria Dausch Appenhofen lieferten sich ein Kopf an Kopf rennen, mal führte Berberich mal Dausch. Berberich beendete dann ihren Kampf mit 385 Ringen. Dausch hatte noch 3 Schuss. Dreimal eine Zehn und der Sieg wäre klar, doch der drittletzte Schuss war eine 9, der vorletzte Schuss eine zehn. Die Halle tobte, jetzt eine Zehn und es geht ins Stechen. Doch Dausch spannte die Zuschauer auf die Folter und ging vor dem letzten Schuss aus dem Stand, ein raunen ging durch die Halle, alle fragten sich was mit Dausch los sei. Sie setzte sich an ihrem Stand auf einen Stuhl und konzentrierte sich erneut, der Druck war enorm, denn sie wusste genau was auf dem Spiel stand. In der Halle wurde es schlagartig ruhig als Dausch wieder ihren Stand aufsuchte man hörte eine Stecknadel fallen. Dausch setzte den letzten Schuss 5-mal an und plötzlich brach der Schuss auf dem Bildschirm blinkte eine zehn. Die Zuschauer tobten, sogar die Fans des SV Schopp zollten Applaus. Dausch nahm die ersten Glückwünsche entgegen, was den Trainer des SV Appenhofen zum Einschreiten veranlasste, denn Dausch hatte noch nicht gewonnen. Mahnende Worte richtete  Herder an Dausch, denn es stand mindestens noch ein Stechschuss an. Plötzlich war Dausch wieder am Boden der Tatsachen und schaute mit leerem Blick ihren Betreuer an. Nun war Herder klar, das geht gut aus! Berberich erzielte eine Neun und Dausch schoss eine sehr gute zehn, was sich dann  in der Halle abspielte war nicht zu überbieten. Minutenlanger Applaus zollten die Zuschauer den beiden Schützinnen.

Das ist die Spannung, was die  Oberliga ausmacht und Webung für den Schießsport, so Herder nach dem Wettkampf.


 

Maria Dausch, SV Appenhofen
Maria Dausch im Wettkampf (Archivfoto)

3. Platz in der Luftgewehr Oberligaund Relegation zur Regionalliga Südwest
(2. Bundesliga) am 19.02.2011
Team SV Appenhofen I

 

 

v.l. Dausch Maria, Daußmann Christian, Kroll Johan (OSM), Kehrt Andreas, Milde Jan, Bartholomä Luisa, Leonhardt Gerd, Herder Volker (Trainer)

 

Marco Scheer gewinnt die Bronzemedaille bei den DM

Der strahlende Marco Scheer mit der Bronzemedaille

Einen hervorragenden 3. Platz erreichte Marco Scheer bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung in der Jugendklasse.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigem Erfolg.

Purzelmarkt 2012

Neue Könige

Zum Abschluss des Schüstenfestes 2009 wurden die neuen Könige geehrt und in ihr Amt eingeführt.

In Vertretung für den OSM Johann Kroll übernahm Volker Herder die Ehrungen der Sieger.

Ebenfalls wurden an diesem Abend die Gewinner der offenen Schießmeisterschaften geehrt.

Schützenkönig 2009 wurde
Volker Herder



Volker Herder nimmt aus den Händen von Kreisoberschützenmeister Ulrich Weber die Schützenkette und den Wanderpokal entgegen

1. Ritter wurde Ulrich Weber

2. Ritter wurde Mathias Herder


Den Wanderpokal gewann in diesem Jahr ebenfalls Volker Herder

von links: Ulrich Weber, Schützenkönig Volker Herder und Mathias Herder.
Jugendkönig

Schützenkönig bei der Jugend wurde Jan Schroll, 1. Ritterin Maria Dausch und 2. Ritter Axel Wittmann.

Den Wanderpokal der Jugend gewann Christoph Specht.


v. links: König Jan Schroll, Maria Dausch, Axel Wittmann und Christoph Specht
Offene Schießmeisterschaften

Die diesjährigen "Offenen Schießmeisterschaften" des SVA gingen an die treuen Teilnehmer und diesmal ausschließlich alle Preise in die Hände der Familie Christmann.

Siegerin Einzelwertung Damen: Mareike Christmann

SIeger Einzelwertung Männer: Patrik Christmann

Sieger Mannschaftwertung: Christmann I mit den Schützen Mareike, Markus, Patrik und Dominik Christmann.

von links: Patrik, Dominik, Mareike und Markus Christmann
Bildgalerie zum Schützenfest 2009

hier geht es zur Galerie